Spot-Premiere: Citroen inszeniert C4 als Saubermann und verzichtet auf den Roboter

Dienstag, 09. November 2010
-
-

Zur Markteinführung des neuen C4 am 13. November rührt Citroen schon jetzt kräftig die Werbetrommel. Um den Absatz des Kompaktmodells anzukurbeln, startet der französische Autobauer am heutigen Dienstag eine breit angelegte TV- und Print-Kampagne. Der aus früheren Kampagnen bekannte, von EURO RSCG ersonnene tanzende Roboter spielt in der Werbung keine Rolle mehr.


Der kommunikative Fokus liegt diesmal voll und ganz auf dem geringen Spritverbauch des neuen C4. Dazu passt auch der Kampagnenslogan: Der Spruch "Positive Power" soll die laut Unternehmensangaben "hohe Effizienz" der neuen, sogenannten Micro-Hybrid e-HDi Motoren mit Stop- und Startsystem unterstreichen.

Der TV-Spot transportiert diese Botschaft mit mehr als eindeutigen Bildern. In dem von BETC Euro RSCG, Paris, entwickelten Commercial ist ein C4-Fahrer in einer Großstadt unterwegs. Während zu Beginn der Tour noch andere PKW zu sehen sind und demnach im übertragenen Sinn in puncto Spritverbrauch mithalten können, können am Ende nur noch Fahrradfahrer dem C4 folgen. "Null CO2-Emissionen - immer wenn er hält", klärt ein Sprecher aus dem Off die Zuschauer auf.

Der 30-sekündige Spot wird auf den Privatsendern RTL, Pro Sieben, Sat 1, Vox, RTL 2, Super RTL und Kabel 1 geschaltet. Begleitet wird die Einführung des neuen C4 von einer Anzeigen-Kampagne. mas
Meist gelesen
stats