Spot-Check: Dacia ruft zur Revolution auf

Dienstag, 01. April 2008

Um seinen Kombi Logan MCV zu pushen, spielt Dacia mit der Revolutionsästhetik und lässt ein Fidel-Castro-Double gemeinsam mit Che Guevara und Karl Marx über eine neue Umwälzung nachdenken. Die Renault-Tochter lässt Castro dabei in einer Hacienda auf allerhand altersmüde Ikonen treffen. Gandhi, Lenin und Rosa Luxemburg spielen lieber Kicker, Computer oder schauen Talkshows. Nur Castro, Marx und Che Guevara hoffen auf eine neue Revolution.

Die kommt denn auch im Abbinder - als neuer, von den Massen umringter Dacia-Kombi. Nordpol+ in Hamburg ist für Kreation verantwortlich, Carat in Düsseldorf besorgt die Mediaplanung. Regie des von Markenfilm, Wedel, produzierten Spots führte Markus Walter. tk

Meist gelesen
stats