Sportsponsoring-Studie: FC Bayern polarisiert am meisten

Montag, 11. Februar 2008
Der FC Bayern München hat das markanteste Image
Der FC Bayern München hat das markanteste Image

Bekannt und arrogant - so lautet das Urteil der Bundesbürger über den Fußball-Rekordmeister FC Bayern München. Das geht aus einer Studie der Mediaagentur Mediaedge CIA zum Thema Fußball und Sportsponsoring hervor. Bei der Bekanntheit ist der Club um Manager Uli Hoeneß unschlagbar: 80 Prozent der Fußballinteressierten nennen spontan die Bayern, gefolgt von Werder Bremen (52 Prozent), FC Schalke 04 (50), Borussia Dortmund (45), Hamburger SV (42) und dem VfB Stuttgart (40). Diese sechs bekanntesten Clubs sind zugleich die Vereine mit dem deutlichsten Imageprofil. Das markanteste hat Bayern München: Bei den Negativ-Eigenschaften arrogant (63 Prozent), unsympathisch (24), unbeliebt (20) und unfair (15) erhält der erfolgsverwöhnte Verein die höchste Zustimmung. Die Leistung wird dennoch anerkannt: Die überwiegende Mehrheit der befragten Bayernkenner hält den Verein für leistungsstark (74 Prozent), ehrgeizig (69), besonders (61), innovativ (56) und modern (54).

Verglichen mit dem polarisierenden FC Bayern München ist das Image von Werder Bremen geradezu smart: Höchstwerte erhält Werder bei den Eigenschaften sympathisch (59 Prozent), beliebt (56), fair (54) und vorbildlich (50). Schalke 04 hält die Mehrheit der Vereinskenner nicht nur für ehrgeizig (60 Prozent) sondern auch für leidenschaftlich (58).

Für die Studie befragte das TNS Emnid-Institut, Bielefeld, im Auftrag von Mediaedge CIA rund 1300 Personen ab 14 Jahre. mh

Meist gelesen
stats