Sporthilfe und NOK nun doch einig

Donnerstag, 09. Juli 1998

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe und das Nationale Olympische Komitee (NOK) haben nun doch Übereinkunft über das lange umstrittene Vermarktungskonzept des deutschen Sports erzielt. Wesentlicher Punkt des Vertrages: Die Sporthilfe übernimmt die bisher gemeinsam mit dem NOK betriebene Deutsche Sport-Marketing GmbH, die weiterhin die Rechte an der Vermarktung der olympischen Ringe hält. Damit kann die Sporthilfe ihr Anfang des Jahres von Vize-Vorstand Hemjö Klein präsentiertes Marketing-Konzept umsetzen.
Meist gelesen
stats