Sportfive vermarktet Deutschen Skiverband

Freitag, 05. September 2008
-
-

Sportfive wird die Werberechte des Deutschen Skiverbandes (DSV) wahrnehmen. Die Sportrechteagentur kommt zum Zug, weil DSV-Partner MSC Sports absprang. Der Deal gilt für drei Jahre, umfasst alpine und Skisprungevents, gilt aber nicht für die Vierschanzen-Tournee. "Wir benötigen Partner, die in Kooperation mit uns und unseren Veranstaltern vor Ort die Sportarten positiv weiterentwickeln und haben mit Sportfive eine Agentur gefunden, die sich zukünftig neben ihren bisherigen Betätigungsfeldern auf den Wintersport fokussieren möchte", sagt DSV-Marketingdirektor Stefan Krauss. Die Agentur verfüge "als einer der Marktführer über viel Erfahrung und ein großes Netzwerk, um uns bei der Vermarktung unser Veranstaltungen bestens zu vertreten."

Von Sportfive-Seite wird der Vertragsabschluss wie folgt kommentiert: "Die Skisprung-Wettkämpfe und die alpinen Rennen gehören zu den großen traditionellen Events im Wintersport. Wir werden für diese Aufgabe die vertriebliche Schlagkraft von Sportfive nutzen und in der Umsetzung mit der im Wintersport erfahrenen Agentur WWP zusammenarbeiten", sagt Geschäftsführer Philipp Hasenbein.

Erst im vergangenen Jahr hatte die Karlsruher Agentur MSC Sports die Marketingrechte des DSV übernommen. Weil aber der Verband nur mit großer Verzögerung die TV-Rechte an ARD und ZDF verkaufte, geriet das von Oliver Müller geleitete Unternehmen in Schwierigkeiten. "Die Budgets für das Jahr 2008 sind von den Unternehmen weitestgehend verplant, so dass für uns in dieser Hinsicht kein Geschäft mehr möglich ist", hatte Müller in einem Interview mit HORIZONT SPORTBUSINESS gesagt. oz
Meist gelesen
stats