Sportbusiness-Awards für Felix Magath, Jan Pommer und Red Bull

Donnerstag, 08. Juli 2010
"Player des Jahres": Felix Magath
"Player des Jahres": Felix Magath

HORIZONT zeichnet Felix Magath, Trainer, Manager und Vorstand beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04, mit dem HORIZONT SPORTBUSINESS Award in der Kategorie "Player des Jahres" aus. "Sponsor des Jahres"  ist Red Bull, den Award als "Sportmanager des Jahres" nimmt Jan Pommer, Geschäftsführer der Beko Basketball Bundesliga, entgegen. Player des Jahres Felix Magath überzeugte die Jury, weil er in der Bundesliga-Saison 2009/2010 einmal mehr unter Beweis gestellt hat, dass er "nicht nur ein herausragender Trainer, sondern ein mindestens genauso guter Manager ist". Nach dem Meistertitel mit seinem Ex-Club Vfl Wolfsburg führte er Schalke 04 im ersten Jahr seiner Dienstzeit zurück in die Champions League. In seiner Doppelfunktion als Trainer und Vorstand arbeitet er konsequent auch am finanziellen Turn-around des Vereins. Was Magath antreibt: der unbedingte Erfolgswille in allem, was er tut.

"Sponsor des Jahres": Red Bull
"Sponsor des Jahres": Red Bull
Unter der Führung von Dietrich Mateschitz hat sich Red Bull zu einem Weltkonzern und einer der bedeutendsten Marken im Sportbusiness entwickelt. Grund genug für die Jury, Red Bull als Preisträger in der neuen Kategorie "Sponsor des Jahres" auszuzeichnen. Mit der Wahl setzt die Jury ein Signal im Sponsoring, denn das im österreichischen Fuschl beheimatete Unternehmen ist kein klassischer Geldgeber, sondern Initiator und Wegbegleiter eigener Plattformen - im Massensport ebenso wie in Nischen- und Extremsportarten. Als prägender Player im Sportbusiness trägt Red Bull entscheidend zu einem neuen Verständnis des Engagements von Unternehmen im Sport bei", urteilt die Jury. 

"Sportmanager des Jahres": Jan Pommer
"Sportmanager des Jahres": Jan Pommer
Ein weiterer Sportbusiness-Award geht an Jan Pommer, Geschäftsführer der Beko Basketball Bundesliga. Seit 2005 arbeitet der Sportmanager des Jahres unermüdlich daran, die Liga strukturell und wirtschaftlich in die richtigen Bahnen zu lenken. Ein strenge Lizenzierung sowie die obligatorische Beschäftigung eines Marketingmanagers bei jedem Club sind nur zwei Beispiele dafür.  Der langfristige Vertrag mit Ligasponsor Beko, einem türkischen Hersteller von Haushaltsgeräten, ist ein weiteres Erfolgsbeispiel. Mit Sport 1 besteht seit der vergangenen Saison zudem ein Vertrag, der regelmäßige TV-Präsenz garantiert.

Alle Preisträger nehmen ihren Award auf den 16. Deutschen Sponsoringtagen am 28. Oktober 2010 in Frankfurt am Main entgegen. Alle Infos zu Kongress und Preisverleihung unter www.conferencegroup.de. mh
Meist gelesen
stats