"Sport Bild": Sat 1 hat Interesse an Bundesliga-Rechten

Mittwoch, 28. September 2011
Holt Thomas Ebeling die Bundesliga zu Sat 1 zurück?
Holt Thomas Ebeling die Bundesliga zu Sat 1 zurück?

Steht Sat 1 nach dem Verlust der lukrativen Champions League vor einem Sportrechte-Coup? Wie die "Sport Bild" in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, habe Pro Sieben Sat 1-Chef Thomas Ebeling gegenüber dem Chef der Deutschen Fußball-Liga (DFL) Christian Seifert interessiert an Bundesliga-Rechten gezeigt. P7S1 dementierte das Gerücht gegenüber HORIZONT.NET. Am Rande der Europa-League-Begegnung Hannover 96 gegen Sevilla vor gut vier Wochen sei es zu einem informellen Treffen zwischen den beiden Managern gekommen. Dies will die "Sport Bild" aus "Ebelings Umfeld" erfahren haben. Die DFL lobt im ersten Halbjahr 2012 die Rechte für die drei oder vier Jahre ab der Saison 2013/2014 aus. Konkret solle es um die "Erstverwertung des Topspiels am Samstagabend und die Zweitverwertung der 15.30-Uhr-Spiele im Free-TV gehen". Letzteres besorgt derzeit das ZDF mit dem "Aktuellen Sportstudio".

P7S1 stritt einen Deal zwischen Ebeling und Seifert gegenüber HORIZONT.NET ab. Ganz abgeschenkt hat der Medienkonzern die Bundesliga jedoch nicht: "Sollte es ein Bundesliga-Paket geben, das für uns wirtschaftlich sinnvoll ist, schauen wir uns das sicher an", so Konzernsprecher Julian Geist. Davon könne derzeit jedoch keine Rede sein.

Laut "Sport Bild" zahlt das ZDF für das Paket 20 Millionen Euro pro Saison. Anders als der Mainzer Sender - der sich auf eine Ausstrahlung des "Aktuellen Sportstudios" um 23 Uhr festgelegt hat - könnte Sat 1 mit Duldung der DFL seine Berichterstattung auf 21.45 Uhr legen, mutmaßt die "Sport Bild". Das wäre ein klarer Vorteil für Fans, Vereine und Sponsoren. ire
Meist gelesen
stats