Sport 2000 testet neue Werbeformen

Mittwoch, 30. März 2011
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sport 2000 Werbeform Werbestrategie Mehrwert Deutschland


Der Einkaufs- und Marketingverbund Sport 2000 setzt weiterhin auf neuartige Werbestrategien. Neben klassischen Ansätzen kooperiert das Unternehmen mit der Mobilfunk-App Gettings und schafft über QR-Codes einen Mehrwert am Point-of-Sale. Die Frühjahrs-Forderung "Das Draußen erleben" begleitet eine Cross-Media-Kampagne, die Saint Elmo's für Sport 2000 entwickelt hat. Neben klassischen Prospekten und Online-Werbung setzt der Verbund verstärkt auf außergewöhnliche Werbeformen.

Für vier Wochen kooperiert Sport 2000 mit dem Mobilfunkdienst Gettings, der eine App anbietet, in der Anwender Angebote lokaler Einzelhändler aufrufen können. Dort findet sich neben den Angaben zu den einzelnen Ladengeschäften des Verbundes ein Hinweis auf einen kostenlosen USB-Stick in Karabinerform. Der Aktionsartikel soll so Kunden in die Ladengeschäfte locken.

-
-
Vor Ort testet der Sportartikler eine weitere Werbeform: An jeder Softshelljacke ist ein Etikett mit eine QR-Code (Quick Response Code) angebracht, der mit einem Smartphone eingelesen werden kann. Daraufhin erhält der Verbraucher weitere Informationen über das Produkt direkt auf sein Handy.

Bereits bei seiner letzten Kampagne Ende 2010 hatte Sport 2000 verstärkt auf Werbung in Social Media-Kanälen gesetzt. Auch in Zukunft solle die Strategie, auch innovative Werbeformen auszutesten, beibehalten werden. Auf diese Weise will sich der Händlerverbund von der Konkurrenz absetzen und dem Verbraucher einen Mehrwert bieten. 

Der Organisation gehören in Deutschland rund 800 Fachhändler mit rund 1100 Ladengeschäften an. hor
Meist gelesen
stats