Sponsoring: Einige Autobauer verfehlen Interesse ihrer Markensympathisanten

Freitag, 07. Mai 2010
Bei Opel-Käufern ist das Fußball-Interesse am größten
Bei Opel-Käufern ist das Fußball-Interesse am größten

Welche kulturellen und sportlichen Interessen haben Neuwagenkäufer? Eine Umfrage von Brand Control zeigt: Kaufinteressenten von Autos der Marke Opel sind die größten Fußballfans. Audi-, BMW- und Mercedes-Anhänger zeigen dagegen klare Motorsportinteressen. Skoda- und Volvo-Kaufbereite präferieren Handball und Alfa-Romeo-Fahrer sind Segelfans. Nach diesen Befunden engagieren sich eine Reihe von Autobauern in Sponsoringumfeldern, die ihre Kaufinteressenten nur mäßig interessieren, so das Frankfurter Institut. "Mit dieser Grundlagenstudie wird es den PKW-Herstellern erstmals ermöglicht, Sponsoringmaßnahmen zielgruppengerecht zu planen und einzusetzen", so Harald Jossé, Geschäftsführer von Brand Control. Auch für Branding und Kreation würden sich daraus wertvolle Hinweise im Sinne eines fundierten Zielgruppenverständnisses ableiten.

Bezüglich der kulturellen Interessen zeigt die Befragung: Die Marke BMW kann sich verstärkt um den Themenbereich moderne Musik und Kunst kümmern, wohingegen sich Audi-Käufer sehr stark für Technik und Tuning interessieren. Bei Mercedes-, Renault- und Peugeot-Fahrern steht die Literatur ganz hoch im Kurs. Lexus-Fans interessieren sich überdurchschnittlich stark für klassische Musik. Bei Volvo-Kaufinteressierten liegt der Umweltschutz ganz weit vorne, während Fahrer von Alfa Romeo an Designthemen, Jaguar-Fans dagegen besonders an Film und Kino interessiert sind.

Befragt wurden 2.100 Personen, die sich innerhalb der nächsten drei Jahre einen Neuwagen kaufen wollen. Befragungszeitraum war von Februar bis April 2010. jm
Meist gelesen
stats