Sponsoren setzten Manchester United unter Druck

Dienstag, 31. Mai 2005

Die Sponsoren des britischen Fußballclubs Manchester United drohen, ihre Verträge neu zu verhandeln, wenn der Verein weiterhin nur mittelmäßige Erfolge vorweist. Dies berichtet die BBC. So soll der Sportartikelhersteller Nike gewarnt haben, bei weiterhin mittelprächtiger Bilanz, sein Sponsorengagement von 443 Millionen Euro zu überdenken. Eine entsprechende Vertragsklausel besteht. Auch Shirt-Sponsor Vodafone überlegt, Gespräche über neue Vertragsbedingungen mit dem Manchester United-Eigentümer Malcom Glazer zu führen. Der Fußballclub ist zur Zeit auf dem dritten Platz der englischen Premier League. se
Meist gelesen
stats