Spee startet TV-Kampagne und Schnitzeljagd im Netz

Freitag, 13. Mai 2011
Das Spee-Maskottchen
Das Spee-Maskottchen

Der Fuchs geht wieder um. Genauer der von Spee. Die Henkel-Marke wirbt ab kommenden Montag  in einem TV-Spot für das erste Vollwaschmittel für schwarze und dunkle Wäsche. HORIZONT.NET zeigt den Spot vorab. 


In dem 20-Sekünder für das neue Produkt Spee Black ist eine graue Welt zu sehen, nur der Balkon eines jungen Mannes sticht hervor. Er hängt seine Wäsche auf und stellt fest: „Sattes Schwarz und leuchtend dunkle Farben? Ganz einfach!" Das ist das Zeichen für den Spee-Fuchs. Er hüpft ins Bild, setzt seinen Werbespruch ab, springt mit der Spee-Black-Flasche in der Hand durch die graue Welt lässt mit einem Schwung alle dunklen Farben leuchten. Der Spot mit der simplen Story ist auf allen zielgruppenrelevanten öffentlich-rechtlichen und  privaten Sendern zu sehen.

Flankiert wird der Auftritt von einer „Schwarzjagd" auf der Facebookseite von Spee, die noch bis Anfang Juni läuft. In dem Ratespiel im Stil einer Schnitzeljagd müssen die Teilnehmer fünf Aufgaben lösen, um dem Spee-Fuchs bei seinem Kampf gegen die graue Welt helfen zu können. Sie müssen Kontakt zu verschollenen Wissenschaftlern aufnehmen und so die fünf fehlenden Teile des fehlenden Blacktivity-Moleküls zu beschaffen. Um auf die Jagd nach leuchtendem Schwarz lange spannend zu halten, setzt Henkel unter anderem auf QR-Codes auf Plakaten und Edgar Cards, die zu Hinweisen auf Websites führen. Zudem finden die Mitspieler Tipps auf Youtube, Flickr sowie in Blogs versteckt. Am Ende müssen nur die fünf Teile ins richtige Verhältnis zueinander gesetzt werden und schon haben die User die Chance, einen Segeltörn zu gewinnen.

 Für die gesamte Kreation zeichnet Stöhr Marken-Kommunikation mit Sitz in Düsseldorf verantwortlich. Die Umsetzung der Konzeption in den Social-Media-Kanälen liegt bei Adbites Media in Bochum. Regie im TV-Spot führt Paul Kneer, die Produktion verantwortet Telemaz Commercials. Planung und Schaltung übernimmt MEC, Düsseldorf  in Zusammenarbeit mit der Henkel-internen Mediaabteilung. mir
Meist gelesen
stats