Spaniens Liga erklimmt Merchandising-Thron

Dienstag, 22. Februar 2011
Real Madrid gehört zu den Clubs mit den höchsten Einnahmen in Europa
Real Madrid gehört zu den Clubs mit den höchsten Einnahmen in Europa

Die Vereine aus den Top 5 Fußball-Ligen Europas nehmen aus dem Merchandising- und Lizenzgeschäft 631 Millionen Euro ein. Diese Zahl geht aus dem "European Football Merchandising Report 2010" hervor, den Sport + Markt gemeinsam mit der Agentur PR Marketing erhebt. Die Clubs aus Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien konnten ihre Merchandising-Einnahmen in der Saison 2009/10 im Zweijahresvergleich um 6 Prozent steigern. Erstmals an der Spitze des Rankings stehen die spanischen Teams der Primera Division, die in der vergangenen Spielzeit rund 190 Millionen Euro einnehmen konnten. 80 Prozent davon entfallen allein auf die beiden Vereine Real Madrid und FC Barcelona.

Die Einnahmen in den anderen Ligen gestalten sich wie folgt: Die Premier League kommt auf 168 Millionen Euro, die Bundesliga auf 130 Millionen Euro, die italienische Serie A nimmt 77 Millionen Euro ein und die französische Ligue 1 rund 67 Millionen Euro. Ergänzt um die Topligen aus den Niederlanden, Polen, Russland, Türkei und der Ukraine generieren die europäischen Top-Clubs aus zehn Ligen 727 Millionen Euro. Dieser Einnahmeposten entspricht einem Anteil von 7,3 Prozent am Gesamtumsatz der Ligen. Der Einzelhandelsumsatz mit den entsprechenden Produkten beläuft sich auf geschätzte 2,1 Milliarden Euro. Top-Seller sind Produkte mit den Logos von Real Madrid und Barcelona. Der FC Bayern München rangiert als einziger deutscher Vertreter in den Top 10 auf Rang 4.

Top-Seller unter den Artikeln ist das Trikot, das in der entsprechenden Saison 13,7 Millionen Mal über die Ladentheken ging. Einen Marktanteil von rund 83 Prozent erzielten dabei die beiden Sportartikel-Größen Adidas und Nike, während die weiteren 34 Ausrüster in den zehn Ligen lediglich 2,3 Millionen Trikots (17 Prozent) absetzen konnten.

Für den Report befragten die Herausgeber 182 Erstliga-Clubs und mehr als 10.000 Personen aus zehn Ländern. mh
Meist gelesen
stats