Southern Comfort ist auf Verjüngungskur

Donnerstag, 13. September 2001

Southern Comfort will sein Image des gemütlichen High-Class-Boubon, der nur zu Festen aus dem Schrank geholt wird, abstreifen. Claim der von der Hamburger Agentur Philipp und Keuntje kreierten Kinokampagne ist "Southern Spirit. Southern Comfort". Kernzielgruppe sollen die 18- bis 24-jährigen Partygänger werden.

"Das bisherige Image von Southern Comfort ist zwar recht schön, aber von der mengenmäßigen Verkaufslage uninteressant", begründet der für strategische Markenführung bei Philipp und Keuntje zuständige Torben Hansen die Verjüngungskur. Einen siebenstelligen Betrag investiert Markeninhaber Brown-Forman in die Kampagne: In 685 deutschen Kinos laufen laut Planung in den nächsten zwei Jahren Spots, in denen sich ein älterer Herr mit Hilfe eines Vodoo-Priesters von laut feiernden Gästen in der Bar unter ihm befreien will und dann selbst vom Partysog erfasst wird.

"In dem Spot sollen die Wurzeln des Bourbon in der Partystadt New Orleans wiederbelebt werden", beschreibt Hansen die Idee hinter dem Spot. Geplant ist auch eine Printkampagne in jungen Titeln wie "Amica" und "Max", die voraussichtlich Ende des Jahres anläuft. Auch der Auftritt von Southern Comfort am PoS wird neu gestaltet. Die Flasche wurde komplett überarbeitet und kommt jetzt schlanker und mit Griffmulden daher.
Meist gelesen
stats