Sony wird Fifa-Weltpartner

Mittwoch, 06. April 2005

Die japanische Sony Corporation geht mit der Fifa eine Weltpartnerschaft für den Zeitraum 2007 bis 2014 ein. Der mit 236,82 Millionen Euro dotierte Vertrag stellt das bisher erste weltweite Sponsoringengagement des Konzerns dar. Damit ist Sony nach Adidas und Hyundai das dritte Unternehmen, das die Fifa für ihr neues Sponsoringprogramm gewinnen konnte.

Der Vertrag zwischen dem Elektronikkonzern und dem Weltverband wurde am 4. April in Tokio unterzeichnet. Neben der Vertragssumme einigten sich Verbandspräsident Joseph Blatter und Nobuyuki Idei, Vorsitzender und Konzern-CEO bei Sony, auf zusätzliche Sachleistungen sowie Beratung bei der Entwicklung der Fernseh- und Übertragungsanlagen für künftige Fifa-Wettbewerbe.

Die Vereinbarung gilt als größter Sponsoringvertrag in der 100-jährigen Geschichte des Weltverbands. Mit der Entscheidung für Sony scheint auch entschieden, dass der langjährige Fifa-Partner Philips nicht auf der höchsten Ebene des Sponsoring-Programms aktiv wird.

Meist gelesen
stats