Sony stellt neuen weltweiten Claim vor

Mittwoch, 09. März 2005

Der Elektronikriese Sony will mit einer Markenoffensive seine Krise überwinden. Im Mittelpunkt der Strategie steht der neue internationale Claim "Like. No Other.", der am heutigen Mittwoch auf der Computermesse CeBIT angekündigt wurde und im April weltweit eingeführt werden soll. "Die Zeit war reif für eine Neudefinition der Marke Sony", sagt Chris Deering, President von Sony Europa. "Like no other" sei nicht nur einfach ein neuer Werbeslogan. "Dieser Claim sagt auch eine Menge über den besonderen Sony-Spirit aus, der das Unternehmen so einzigartig macht", so Deering.

Laut Manfred Gerdes, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Sony Deutschland, wird der neue Claim hierzulande voraussichtlich ab Mai im Zuge verschiedener Produkteinführungen auch werblich kommuniziert. "Man kann einer Marke nur neues Leben einhauchen, wenn man das mit den entsprechenden Produkten unterfüttert." So soll etwa eine klassische Kampagne für die neue Digitalkamera Cyber-Shot T7 starten, die eines der Hero-Produkte im laufenden Geschäftsjahr werden soll. Daneben sollen laut Gerdes vor allem die MP3-Player, die Sony unter der kürzlich wiederbelebten Marke Walkman anbietet, sowie diverse Handy-Cams, Vaio-Computer und DVD-Recorder gepusht werden. Der wichtigste Schwerpunkt liegt jedoch auf dem TV-Bereich. "Für uns ist 2005 ein Fernsehjahr", sagt auch Wolfdieter Griess, Chef von Sony Deutschland. Ziel sei es, unter die Top-3-Fernsehanbieter zu kommen. "Bei Geräten mit Flachbildschirm streben wir die Marktführerschaft an."

Mit der Fokussierung auf eine begrenzte Zahl von Kernprodukten will Gerdes die Kernkompetenzen des Unternehmens deutlicher hervorheben. Daneben will der Manager, der im März von der Tochter Sony Computer Entertainment zu Sony Deutschland gewechselt war, die Kommunikation stärker auf die Endkunden ausrichten. "Das Problem in den vergangenen Jahren war, dass wir uns zu sehr auf den Fachhandel und nicht auf die Verbraucher konzentriert haben." Daraus hat Sony offenbar gelernt. "Ab April werden wir unseren neuen Claim massiv nach außen tragen", so Gerdes.

Wie dringend Sony den Neuanfang nötig hat, zeigen die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr. Der Weltkonzern, dessen langjähriger Chef Nobuyuki Idei vor wenigen Tagen aufgrund sinkender Marktanteile und nach unten korrigierter Gewinnprognosen dem US-Sony-Manager Howard Stringer weichen musste, wird in Deutschland laut Griess einmal mehr rote Zahlen schreiben. mas
Meist gelesen
stats