Sony mottet Markenkampagne für Playstation 3 ein / Produkt rückt in den Fokus

Donnerstag, 23. August 2007
Spielt zunächst keine Rolle mehr: die Brand-Kampagne für die PS3
Spielt zunächst keine Rolle mehr: die Brand-Kampagne für die PS3

Der Konsolenhersteller Sony Computer Entertainment verändert mit Beginn des Weihnachtsgeschäfts seine Werbestrategie für die Konsole Playstation 3. Nach Informationen von HORIZONT.NET wird die im Frühjahr mit großem Tamtam in TV, Print und im Internet gestartete Brandkampagne von TBWA in London in der Kommunikation zunächst keine Rolle mehr spielen. Die als Community positionierte Kampagnen-Site Thisisliving.de wurde bereits abgeschaltet. Ulrich Barbian, Marketing Director bei Sony Computer Entertainment Europe, begründet dies gegenüber HORIZONT zwar mit einem Relaunch der Site, räumt aber ein, dass es den Auftritt in seiner bisherigen Form nicht mehr geben wird. "Es ist gut möglich, dass wir einen vollständig neuen Ansatz verfolgen werden", kündigt Barbian an. Von der Brand-Kampagne soll offenbar nur der Claim "This is living" weiterhin genutzt werden.

Erste Ergebnisse werden bereits im September zu sehen sein, wenn das Unternehmen seine Werbeoffensive zum Weihnachtsgeschäft startet. Im Mittelpunkt der TV-Spots und Onlinebanner werden nicht die Markenwerte, sondern die zahlreichen Produkt-Features der Playstation 3 stehen. "Wir sehen jetzt die Notwendigkeit, die Funktionalität der Konsole in den Vordergrund zu stellen", so Barbian. "Da es nicht einfach ist, Produkt-Features in eine Brand-Kampagne einzubinden, ist es naheliegend, hier einen Schnitt zu machen", so Barbian weiter.

Ziel der Offensive ist es, gegenüber den Konkurrenzprodukten Xbox 360 (Microsoft) und Wii (Nintendo) weiter Boden gut zu machen. Bis Jahresende soll die Playstation 3 die im November 2005 gestartete Xbox 360 bei den absoluten Verkausszahlen überholen. Im Kalenderjahr 2007 kommt die Playstation 3 in Deutschland laut Barbian auf einen Marktanteil von 21 Prozent. "Vor dem Hintergrund, dass wir erst im März gestartet sind, bin ich damit sehr zufrieden", so Barbian. Die Wii-Konsole kommt nach Angaben des Managers auf 26 Prozent, die Xbox 360 auf 11 Prozent. mas

Das komplette Interview mit Ulrich Barbian steht in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT (34/2007) vom 23. August 2007.

Meist gelesen
stats