Sony Ericsson frischt Markenauftritt auf

Montag, 02. Oktober 2006
Motiv der neuen Sony Ericsson-Kampagne
Motiv der neuen Sony Ericsson-Kampagne

Zum fünfjährigen Firmenjubiläum präsentiert sich der Handyhersteller Sony Ericsson in einem neuen Look. Im Zentrum des von der internationalen Markenagentur Wolff Olins in London überarbeiteten Auftritts steht weiterhin das grüne Logo des Konzerns, das aber anders als bislang als zentrales Element in die Werbebotschaften eingebaut wird. Diese beginnen ab sofort immer mit dem "Ich", gefolgt vom Logo und schließlich einer Botschaft, die sich auf etwas bezieht, das die individuelle Person liebt, schätzt oder für das sie sich begeistert. So wird etwa das Firmenlogo in einem der internationalen Anzeigenmotive für ein Walkmanhandy von "I" und "it loud" umrahmt (Agentur: Saatchi & Saatchi, London). Mit der stärkeren Einbindung des Markenzeichens, das in diesem Fall für Begriffe wie "liebe" oder "mag" steht, will Sony Ericsson in der Kommunikation noch stärker als bislang auf die Bedürfnisse und Empfindungen der Konsumenten eingehen und die emotionalen Komponenten von Handys, Accessoires und Applikationen kommunizieren.

"Wir möchten unseren Kunden deutlich machen, dass unser Angebot nicht nur technisch state-of-the-art ist, sondern sich an die Bedürfnisse der Konsumenten richtet, sie unterstützt, ihre Wünsche zu erfüllen", sagt Martin Winkler, Head of Marketing bei Sony Ericsson Deutschland in Düsseldorf. "Das Mobiltelefon wird sich in vielerlei Hinsicht zu einem immer zentraleren Teil des Lebens entwickeln, und da ist es von entscheidender Bedeutung, dass unsere Marke alle anderen Marken an Energie, Leidenschaft und Originalität übertrifft", ergänzt Dee Dutta, Head of Marketing von Sony Ericsson.

Ziel sei es, die Marke Sony Ericsson stärker vom Wettbewerb abzugrenzen. Dazu soll auch eine neue Palette kraftvoller Farben beitragen, die sich bewusst von den Weiß-, Grau-, Schwarz- und Blautönen der meisten Wettbewerber abheben und im Zuge des Relaunches nun auch in der Werbung eingeführt werden. mas

Meist gelesen
stats