Sommerschlussverkauf facht Kauflust der Schnäppchenjäger nicht an

Dienstag, 09. Oktober 2012
Werbekampagne von Poco Domäne
Werbekampagne von Poco Domäne

Der diesjährige Sommerschlussverkauf (SSV) der Unternehmen reizte die Konsumenten nicht zu großen Shoppingtouren. Trotz der einstmals so effektiven Saisonpromotion verharrte der HDE-Handelskonjunkturindex Handelskix im Monat September mit lediglich 98,8 Punkten knapp unter der 100-Punkte-Marke. Knapp 40 Prozent der befragten Einzelhändler stufen die Lage mehrheitlich neutral ein. Jeweils 30 Prozent sind positiv oder negativ gestimmt.
-
-
Das verhaltene Septemberergebnis ist ein weiteres Indiz dafür, das der SSV im Handel immer mehr an Relevanz verliert. 60 Prozent der Unternehmer verzichten inzwischen ganz auf ihn, obwohl er bundesweit lange Tradition besitzt. Rabattaktionen am Saisonende waren seit 1933 in Deutschland gesetzlich geregelt. Seit dem Jahr 2001 müssen sich Einzelhändler nicht mehr an feste Schlussverkaufszeiten halten.

Noch bieten rund 40 Prozent der Einzelhändler aller Branchen und Standorte ihre Ware am Saisonende trotzdem zu deutlich reduzierten Preisen an, um ihre Lager für neue Kollektionen zu räumen. Ob dies jedoch auch in Zukunft so bleiben wird, ist offen. Für jeden vierten Händler lief der Sommerschlussverkauf 2012 zwar besser als im vergangenen Jahr, dies ändert jedoch nichts an der mehrheitlich neutralen Bewertung der aktuellen Geschäftslage.

Den kommenden drei Monaten sehen die Unternehmen mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft wesentlich optimistischer entgegen. Der Indexwert für die Geschäftslage bis Dezember knackt die 100-Punkte Marke und liegt bei 199,1. Auch das Jahr 2013 sehen die Unternehmen positiver. Ihre mittelfristigen Erwartungen sind seit Juni kontinuierlich gestiegen und erreichen in der aktuellen Umfrage 109,2 Indexpunkte. hor
Meist gelesen
stats