Softdrinks in USA von Schulen verbannt

Freitag, 05. Mai 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Softdrink Schule Getränkeverband Pepsi Cadbury USA Coca-Cola


An amerikanischen Schulen dürfen künftig keine Softdrinks mehr verkauft werden. Die US-Hersteller Coca-Cola, Pepsi und Cadbury Schweppes sowie der Getränkeverband unterzeichneten in dieser Woche ein entsprechendes Abkommen. Die Produzenten haben bereit erklärt, an Grund- und Mittelschulen künftig nur noch Wasser, Saft und fettarme Milch zu verkaufen. Vollständig umgesetzt werden soll das Verbot bis zum Schuljahr 2009/2010. Ausgenommen sind Konzert- und Sportveranstaltungen. Das Abkommen geht auf eine Initiative der American Heart Association sowie der Stiftung des früheren US-Präsidenten Bill Clinton zurück, die sich gegen Fettleibigkeit bei Kindern einsetzt. ork
Meist gelesen
stats