Sixt nimmt Street-View-Debatte mit Humor

Dienstag, 17. August 2010
Auch beim Original greift Google zur Kompaktklasse
Auch beim Original greift Google zur Kompaktklasse

Werblicher Schnellschuss von Sixt inmitten der Aufregung um Google Street View. Mit einem an den Google-Street-View-Wagen angelehnten Opel wirbt der Münchner Autovermieter aktuell auf seiner Website. Dazu der pfiffige Spruch: "Schauen Sie sich doch Deutschland lieber selbst an. In einem günstigen Mietwagen von Sixt". Die Auseinandersetzung mit tagesaktuellen Ereignissen via Web gehört bei Sixt längst zum Prinzip. Zuletzt nahm Sixt unter anderem die Klimakollaps bei der Bahn und einen Vulkanausbruch in Island aufs Korn.

Bis Ende des Jahres will Google den Dienst Street View für 20 deutsche Städte einführen. Mit Hilfe des Internetdienstes, einer Weiterentwicklung von Google Maps, können Nutzer Städte in der 360°-Straßenansicht begutachten. ork
Meist gelesen
stats