Signal Iduna gibt dem BVB-Stadion weiter seinen Namen

Donnerstag, 03. Juli 2008
Bis 2016 heißt das Stadion Signal-Iduna-Park
Bis 2016 heißt das Stadion Signal-Iduna-Park
Themenseiten zu diesem Artikel:

BVB Heimstätte Signal Iduna Vertrag Reinhold Schulte


Die Heimstätte der Bundesliga-Kicker von Borussia Dortmund wird bis 2016 Signal-Iduna-Park heißen. Der Versicherer hat den Vertrag mit dem Club vorzeitig um fünf Jahr verlängert. "Den BVB und die Signal Iduna verbindet eine langjährige Tradition. Deshalb haben wir uns schon vor Jahren für die Partnerschaft mit Borussia Dortmund entschieden. Diese Zusammenarbeit war so erfolgreich, dass wir unser Engagement langfristig fortführen und so den BVB bei der Realisierung seiner sportlichen Aktivitäten unterstützen wollen", sagt Reinhold Schulte, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

Ziele des Engagements sind es nach Firmen-Angaben, "den Bekanntheitsgrad noch weiter steigern, um auf diese Weise ihre Vertriebserfolge positiv zu beeinflussen und neue Wachstumsimpulse setzen zu können". Der Vertrag umfasst neben den Namensrechten am Stadion ein umfangreiches Paket zusätzlicher Werbeleistungen. oz
Meist gelesen
stats