Shell verabschiedet sich von der Marke Dea

Mittwoch, 05. März 2003

Nachdem das Aus für die Marke BP zugunsten der Marke Aral in Deutschland bereits feststeht, will auch Shell/Dea eine seiner Marken beerdigen. Noch in diesem Jahr soll die Marke Dea aus dem Tankstellennetz verschwinden und umgeflaggt werden. "Wir konzentrieren alle Kräfte auf eine Marke, mit der wir zunächst an zweiter Stelle stehen und mit der wir eine flächendeckende Präsenz sicherstellen. Damit erhält das Geschäft eine robuste Basis. Nachhaltiges Wachstum ist aber nur mit einer internationalen Marke möglich, so dass wir uns für Shell entschieden haben", erklärte Josef Waltl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Shell & DEA Oil in Hamburg. Die Kosten sollen sich auf rund 35 Millionen Euro belaufen. In Ostdeutschland rüstet Total-Fina-Elf bereits seine Elf-Tankstellen auf die einheitliche Konzernmarke Total um. ork
Meist gelesen
stats