Sharp startet weltweite Werbeoffensive zur IFA

Donnerstag, 24. August 2006
-
-

Der japanische TV-Riese Sharp startet Anfang September auf der Berliner Internationalen Funkausstellung IFA eine globale Kampagne. Wie Deutschlandchef Frank Bolten ankündigt, steht dafür ein mittleres achtstelliges Budget bereit. "Das ist der größte Etat in der Firmengeschichte", so Bolten. Im Mittelpunkt stehen Premium-Geräte für den hochauflösenden HDTV-Standard. Um die hohe Bildqualität zu untermauern, wurde in dem von Wieden & Kennedy in New York kreierten Auftritt der Claim "There's more to see" um den Zusatz "Nothing's lost" ergänzt.

Die Wettbewerber unterstützen das Weihnachtsgeschäft ebenfalls mit Kampagnen. "Im Bereich Consumer Electronics fokussieren wir uns im Herbst voll auf das Thema Flachbildfernseher", sagt Meike Junius, Brand-Marketing-Manager bei Philips. Die neue Staffel der von DDB in London entwickelten TV-Spots wird wie die neuen Anzeigen, Banner und PoS-Werbemittel ab Ende Oktober zu sehen sein (Media: Carat, Hamburg). Auch die Wettbewerber Sony, Samsung, Hitachi, Grundig und Loewe machen mit klassischen Werbekampagnen auf ihre Produkt-Neuheiten aufmerksam. mas

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 34/2006, die am Donnerstag, 24.8. erscheint.

Meist gelesen
stats