Schwulenfeindlich: Snickers-Spot sorgt für Ärger

Donnerstag, 31. Juli 2008
-
-

Ein Spot des Süßwarenherstellers Mars sorgt derzeit in den USA und in England für ordentlich Wirbel. Der Vorwurf: Feindlichkeit gegenüber Homosexuellen. Mr. T, bekannt aus der US-Serie "Das A-Team", beschießt in dem Commercial einen Mann mit Snickers-Schokoriegeln. Der 30-Sekünder zeigt einen männlichen Speedwalker, der in knallgelber Sporthose durch ein Wohngebiet läuft. Aus dem Nichts rast plötzlich ein Geländewagen durch eine Häuserwand. Auf ihm: Mr. T mit einer Snickers-Kanone. Laut beschimpft er den Jogger, er sei ein Trottel und eine Schande für die ganze Männerwelt. Anschließend befeuert ihn der TV-Star mit Snickers. Am Ende der Slogan: "Snickers. Get some nuts." Das Prekäre: "Nuts", was sich eigentlich auf die Nüsse in den Snickers bezieht, bedeutet umgangssprachlich auch "Hoden".

Mittlerweile ist der Spot aus dem englischen Fernsehen zurückgezogen worden. Und auch in den USA stieß der Spot auf erhebliche Proteste - obwohl er dort nie im Fernsehen gezeigt wurde. Die "Human Rights Campaign" hatte sich beschwert, der Film verharmlose Gewalt gegen Homosexuelle.  Abbott Mead Vickers BBDO, London, verantwortlich für den Film, musste schon einmal einen Spot aus dem Verkehr ziehen. Für Heinz Deli Mayo küsste sich ein schwules Paar.
Meist gelesen
stats