Schweiz wirbt als Partnerland der Grünen Woche

Mittwoch, 09. Januar 2008
Will "gluschtig" auf die Schweiz machen:  Ministerin Doris Leuthard
Will "gluschtig" auf die Schweiz machen: Ministerin Doris Leuthard

Vom 18. bis 27. Januar wird die Schweiz als Partnerland beider Grünen Woche mit einem Stand beteiligt sein. Mit dem Claim "Grüezi Berlin! Schweiz. Natürlich" laden die Eidgenossen auf ihren gut 1100 Quadratmeter großen Stand ein. Dabei werden erstmals alle 26 Schweizer Kantone beider Messe vertreten sein - und wollen "gluschtig" (Lust auf) auf ihre Produkte machen. Die Schweizer "Superministerin" Doris Leuthard, die neben dem Landwirtschafts-, Wirtschafts- und Arbeitsministerium noch drei weitere Ressorts leitet, begrüßt zur Eröffnung 4000 Gäste. Beim musikalischen Programm wird die in der Schweiz populäre Musikerin Eliane Bürki Popmusik mit demAlphorn präsentieren. Auch wenn das Nachbarland bei der Einbürgerung restriktiv ist und selten den begehrten Schweizer Pass vergibt, können Besucher der Grünen Woche den Schweizer Spass erwerben - und darin enthaltene Gutscheine für Produkte am Stand ergattern. Agro-Marketing Suisse betreibt den Stand. Für die Kreation auf kommunikativer Seite war die Züricher Agentur Cosmic zuständig, Standkonzept und -umsetzung stammen von Steinmetz Expo, Volketswil. Den Marketing-Etat für die Messeaktivitäten bezifferte eine Sprecherin gegenüber HORIZONT.NET auf umgerechnet 600000 Euro. tk
Meist gelesen
stats