Schweiz: Streit um TV-Daten beigelegt

Donnerstag, 19. Juli 2007
SWA-Direktor Jürg Siegrist hält den Kompromiss für tragfähig
SWA-Direktor Jürg Siegrist hält den Kompromiss für tragfähig

In der Diskussion um die Werbestatistik der Schweizer Nielsen-Tochter Media Focus haben sich die beteiligten Parteien einvernehmlich auf ein weiteres konstruktives Vorgehen geeinigt. Um die künftige Zusammenarbeit zwischen Media Focus und dem Verband der Schweizer Werbeauftraggeber (SWA) zu verbessern, wurde die SWA-Media Focus User Commission gegründet. Ihr sollen künftig auch Medien und Mediaagenturen angehören. Ziel ist "die gemeinsame Verbesserung und Weiterentwicklung der Media Focus Werbestatistik im Sinne aller Marktteilnehmer", wie es offiziell heißt. Der SWA hatte unter anderem kritisiert, dass Media Focus seine TV-Daten nicht, wie bei Nielsen Media Research in Deutschland üblich, selbst ermittelt, sondern Daten der Vermarkter verwendet. Media Focus ist ein Joint Venture von Nielsen und der GfK. SWA-Direktor Jürg Siegrist ist sich sicher, "dass alle im SWA organisierten Unternehmen mitziehen werden". kj

Meist gelesen
stats