Schweine im Weltall: Angry Birds Space startet mit Botschaft von der ISS

Montag, 12. März 2012
NASA-Astronaut Donald Roy "Don" Pettit stellt das Spiel vor
NASA-Astronaut Donald Roy "Don" Pettit stellt das Spiel vor

Im Vorfeld des Starts von "Angry Birds Space" greift der finnische Spieleentwickler Rovio Entertainment mit seinem Marketing nach den Sternen. Dank einer exklusiven Kooperation mit der US-Weltraumbehörde Nasa präsentiert Nasa-Ingenieur Don Pettit in einem Youtube-Video die physikalischen Regeln des neuen Spiels in realer Schwerelosigkeit von der Internationalen Weltraumstation. Die Demonstration ist für Rovio Entertainment ein besonderer Coup, da die "Angry Birds"-Spiele zu den sogenannten Artillery Games gehören, bei denen die physikalisch korrekte Berechnung der Flugbahn wesentlich für ein erfolgreiches Spiel ist. Für die Weltraumbehörde sei diese Zusammenarbeit ebenfalls eine gute Werbeplattform, sagt Nasa-Sprecher David Weaver: "Wir sehen das als eine spannende Möglichkeit, die Öffentlichkeit für Nasas Ziele zu interessieren und Studenten auf die Chancen einer wissenschaftlichen Karriere aufmerksam zu machen. Angefangen hat diese Zusammenarbeit mit einem einfachen Twitter-Austausch über Vögel und Schweine im Weltall." Das Online-Video hat schon wenige Tage nach seiner Veröffentlichung 3,7 Millionen User erreicht.

Wenn es nach Peter Vesterbacka, Chief Marketing Officer bei Rovio, geht, soll sich die Cross-Promotion nicht auf das aktuelle Video beschränken: "Nasa hat sich als der perfekte Partner für unser Angry-Birds-Space-Programm erwiesen. Und wir freuen uns schon darauf, weitere gemeinsame Projekte zu entwickeln." Das Spiel "Angry Birds Space" startet offiziell am 22. März und steht unter großem Erwartungsdruck. Das erste Spiel "Angry Birds" hat über 500 Millionen Downloads weltweit erzielt und ist nach "Doodle Jump" das meistgenutzte Spiel auf iPhone und iPad. cam
Meist gelesen
stats