Schulterschluß der Hilton-Hotels gipfelt in einer globalen Imagekampagne

Mittwoch, 30. September 1998

Die im Rahmen einer 1997 beschlossenen strategischen Allianz begonnene Zusammenarbeit der Hilton-Hotelketten in Europa und den USA findet nächste Woche mit dem Start der ersten gemeinsamen Marketing- und Werbekampagne ihren vorläufigen Höhepunkt. Im Mittelpunkt der rund 10 Millionen Dollar schweren Print- und Plakatkampagne stehen reportagemäßig aufbereitete Doppelseiten, die Prominente aus aller Welt während eines Hilton-Besuchs zeigen. Realisiert wird die weltweite Kampagne unter der Federführung von Delaney Fletcher Bozell in London und Bozell Costa Mesa in Kalifornien. Der Schwerpunkt der europäischen Aktivitäten liegt auf dem deutschen Markt, da sich die beiden Ketten, die rund400 Hotels betreiben, hier das größte Wachstumspotential bei den Geschäftsreisenden erwarten. Entsprechend lautet der Claim auch nicht mehr "Take me to the Hilton", sondern "It happens at the Hilton". In Deutschland geht die Kampagne vorerst mit drei Motiven an den Start.
Meist gelesen
stats