Schluss mit der Sommerpause: Schweini steht wieder für Funny Frisch am Regal

Freitag, 13. Juli 2012
-
-

Grillen im Sommerregen? Das Timing für den neuen Funny-Frisch-Spot mit Bastian Schweinsteiger könnte zweifellos besser sein. Doch während der Wettergott sich aktuell nicht gerade als großer Barbecue-Freund outet, kommt die Geschmacksrichtung Barbecue bei den deutschen Konsumenten deutlich besser an. Nach der Markteinführung zu Ostern, die mit einer PoS-Promotion begeleitet wurde, folgt nach der erfolgreichen Etablierung im Einzelhandel kommende Woche der klassische Werbeauftritt. HORIZONT.NET zeigt den Spot exklusiv vorab.
Mit dem Start der Kampagne können Intersnack-Marketingdirektorin Claudia Studtmann und Funny-Frisch-Marketingmanagerin Katja Johannson auch ein Rebrandingprojekt als erfolgreich erledigt abhaken. Denn die Geschmackssorte Barbecue war auch schon zuvor im Portfolio von Funny Frisch vorhanden, allerdings unter dem Label "El Gaucho". Dieser Verweis auf argentinische Grillkultur stieß bei den Kunden nicht auf die erwünschte Resonanz. Die Sorte, die beispielsweise in den USA zu den beliebtesten Geschmacksrichtungen für salzige Snacks überhaupt zählt, blieb aus Sicht von Intersnack im deutschen Markt deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Vor diesem Hintergund erfolgte das Rebranding weg von dem exotischen Geschmack hin zu der konkreten Verwendersituation: Dem Grillerlebnis. Mit dem neuen Spot soll nun Funny Frisch Barbecue dauerhaft im relevant Set der deutschen Chips-Fans verankert werden. Die Kreation verantwortet TBWA Düsseldorf, die Mediaplanung liegt bei Initiative Media. Produziert hat den Film E+P Hamburg. cam
Meist gelesen
stats