Schluss mit Kochstudio! Maggi bricht mit seinem gewohnten Markenbild

Dienstag, 15. Januar 2013
-
-

Mit dozierenden Kochexperten und langweiligem Kochstudio ist bei Maggi jetzt Schluss. Ab sofort wirbt die Nestlé-Traditionsmarke mit einem neuen Kommunikationsauftritt, der deutlich andere inhaltliche und gestalterische Akzente setzt. Zentrales Thema der von Publicis, Frankfurt, gestalteten Spots ist die Lust auf das Kochen im Alltag und die Rolle der Maggi als Koch-Hilfsmittel für die frische Küche. Für Ingo Schäfer, Leiter Marketing Communication & PR bei Maggi, ist der neue Auftritt eine klare Ansage an den Gesamtmarkt: "Wir wollten Maggi so zeigen, wie es bisher noch nicht zu sehen war, und damit der ganzen Kategorie einen Kick geben."


Die Kategorie wird weitgehend durch Marktführer Maggi und die Unilever-Marke Knorr dominiert und leidet unter dem schlechten Image von Fertigprodukten. Denn die Kochhilfen der Lebensmittelkonzerne werden zwar gerne zur Beschleunigung des Kochvorgangs genutzt, passen aber nur schwer zum aktuellen Trend einer individuellen Küche, die mit frischen authentischen Produkten arbeitet.

Mit den neuen Auftritt versucht Maggi jetzt eine Antwort auf diese Entwicklung. In den beiden Spots (Filmproduktion: Bubbles; Sounddesign: NHB Studios) zu dem Klassiker Fix & Frisch Spaghetti Bolognese (Starttermin 14. Januar) und der Innovation Würzbouillon Asia (Starttermin 21. Januar) ist in schnellen Schnitten der Entstehungsprozess der Gerichte zu sehen. Während die Gerichte in früheren Spots eher schlicht in Szene gesetzt wurden, kann sich die Bildsprache der neuen Kampagne durchaus mit anspruchsvolleren Kochshows messen.

Mit ähnlich wertigem Design glänzt auch der Print-Beihefter und die Anzeigen, mit denen die Marke erstmals in Food- und im Frauenzeitschriften präsent ist. Neben den klassischen Kanälen TV und Print werden für Maggi die digitalen Medien immer wichtiger. So werden die Spots auch via Video on Demand gezeigt, das fix&frisch Spaghetti Bolognese wird mit einer Aktion auf der Facebook Seite des Maggi Kochstudios begleitet und die Würzbouillon Asia zusätzlich mit einer WoM-Kampagne bei Konsumgöttinnen unterstützt. cam
Meist gelesen
stats