Schlagabtausch mit Microsoft: Apple legt mit drittem Spot nach

Mittwoch, 22. Oktober 2008
-
-

Jetzt rattert es aber im Karton: Gerade mal zwei Tage ist es her, dass Apple seinem Lieblingsfeind Microsoft zwei neue Spots ("V-Word" und "Bean Counter") vor den Latz geknallt hat. Und heute legt Apple schon wieder nach. In "Bake Sale" schlüpft der Microsoft-PC in die Rolle eines Kuchenverkäufers. Auf die Frage des Apple-Mac, warum er dies tue, antwortet der PC: "die Marketing-Leute haben sich dazu entschlossen, lieber eine teure Werbekampagne zu starten, als das Geld in Windows Vista zu investieren." Jetzt nehme er die Sache selbst in die Hand und wolle mit dem Erlös die Probleme von Vista beheben.

Für den Muffin, den der Mac-Protagonist wählt, verlangt er dann auch gleich die Summe von zehn Millionen US-Dollar. Kreativschmiede des Spots ist weiterhin TBWA/Media Arts Lab, Los Angeles. jm
Meist gelesen
stats