Schäfchenspiele am Limit: Pepsi Max kehrt ins Werbefernsehen zurück

Freitag, 31. Mai 2013
-
-


Es ist eine wahrhaft lange Werbeabstinenz: Nach stolzen 17 Jahren kehrt Pepsico mit seiner zuckerfreien Softdrink-Variante Pepsi Max in deutsche  Werbefernsehen zurück. Der von BBDO gestaltete 23-Sekünder liefert von einer Extremsport-Verfolgungsjagd bis hin zu Slapstick mit einer Schafsherde alle für ein männerafines Produkt nötigen Erzählelemente. Aber der Spot liefert darüber hinaus auch ein wichtiges Signal für die Marke: Pepsi stellt sich wieder verstärkt dem werblichen Wettbewerb mit Erzrivalen Coca-Cola.
Der Zeitpunkt der neuen TV-Kampagne ist auf den ersten Zeitpunkt durchaus überraschend. Schließlich war Pepsico Deutschland in den vergangenen Jahren vor allem für seine Wachstumstreiber Punica, Rockstar und Schwipp Schwapp werblich aktiv. Die namensgebende Stammmarke war dagegen werblich nur ein Nischenthema. Selbst die neue globale Pepsi-Kampagne mit Superstar Beyoncé wurde in Deutschland nur online, über Kino-Werbung und am PoS gespielt.

Doch die neue Kampagne für Pepsi Max profitiert von der aktuell wieder heftig entflammten Diskussion um den Zuckergehalt in Getränken. Denn während Konkurrent Coca-Cola dank seiner kontinuierlichen werblichen Präsenz zur Zielscheibe der Kritik der Verbraucherschützer wurde, blieb Pepsi Cola unerwähnt. Mit der neuen Kampagne für Pepsi Max kann sich jetzt die Softdrinkmarke als zuckerfreie Alternative für Cola-Fans ins Spiel bringen, die aufgrund der jüngsten Debatte auf der Suche nach kalorienfreundlicheren Alternativen sind. cam  
Meist gelesen
stats