Santa-Sex-Tape: Samsung lässt beim Nikolaus das Kopfkino anlaufen

Donnerstag, 13. Dezember 2012
-
-

Ach, das waren noch Zeiten, als Santa Claus alleine durch die Welt reiste. Jetzt hat er eine Frau und zwei Elfen, wohnt draußen im Wald und muss sich mit seinem Rentierschlitten auf die Reise zu den Menschen machen. Ist ja bald Weihnachten. Und damit er die Lieben daheim nicht vergisst, gibt es für den Rotmantel von seinen beiden kleinen Freunden ein Video zur Erinnerung mit auf die Reise.  Samsung will mit dem Clip zeigen, wie leicht es ist, kleine Clips mit dem Galaxy S III zu teilen. Denn nicht nur die beiden Elfen waren aktiv.  Auch Frau Santa hat mit ihrem Samsung-Smartphone ein Video gedreht. Doch das solle er sich besser mal nicht auf dem Schlitten anschauen, rät sie verschmitzt. Und man sieht förmlich, wie bei Santa Claus, der amerikanischen Ausgabe des Nikolaus, das Kopfkino anspringt. Ho, ho, ho - was auf dem Band wohl zu sehen ist?

Dass einem die Story irgendwie bekannt vorkommt, wundert indessen nicht. Vor einigen Wochen hab es so etwas ähnliches schonmal. Ende Oktober hatte der Elektronikriese bereits einen ähnlichen Werbefilm auf die Reise geschickt, um auf die Video-Teil-Funktion des S III hinzuweisen. Damals verabschiedete sich ein Vater in einem Taxi von seiner Familie, um mit einem Flugzeug auf Geschäftsreise zu gehen. Und auch hier gab es Videos zum Abschied und den Ratschlag der Gattin, ihr Filmchen besser mal nicht in der Flugzeugkabine anzuschauen.

Seitdem rätselt die Welt, was auf dem Video zu sehen ist. Weit über 10 Millionen Mal ist der Clip bereits allein auf Youtube angeklickt worden. Davon ist das vermeintliche Santa-Sex-Tape allerdings noch weit entfernt, bei dem Santa Claus diesmal ein Galaxy Note II und Lady Claus das Galaxy S III nutzen. Aber rund 45.000 Klicks in gut 18 Stunden nach der ersten Platzierung auf der Social-Media-Plattform sind ja schon mal ein guter Anfang. mir
Meist gelesen
stats