Samsung trennt sich von FCB in Deutschland / Claim "Digit All" fällt weg

Mittwoch, 24. März 2004

Die Agentur FCB ist in Deutschland nicht länger Stammagentur des koreanischen Elektronikkonzerns Samsung. Wie Thomas Ferrero, Corporate Marketing Director bei Samsung in Deutschland, gegenüber HORIZONT ankündigt, wird die vierköpfige Inhouse-Agentur Cheil ab sofort als Leadagentur für den deutschen Markt eingesetzt. Laut Ferrero wird Cheil jedoch Projektaufträge an externe Agenturen vergeben. Dabei sei auch eine Zusammenarbeit mit FCB grundsätzlich möglich, aber nicht zwangsläufig vorgesehen.

Was die weltweite Kreation angeht, ändert sich dagegen nichts. "Wir haben entschieden, dass FCB bis auf weiteres globale Leadagentur von Samsung bleibt und somit die internationale Kreation verantwortet". Eine weitere Neuerung gibt es in Sachen Markenauftritt. Laut Ferrero wird sich Samsung von seinem Claim "Digit All" verabschieden, da dieser sich mit der Zeit überholt habe. Der neue Claim soll im 2. Halbjahr vorgestellt werden. mas

Mehr zur Markenstrategie und zu neuen Produkten von Samsung steht in der neuen Ausgabe von HORIZONT (13/2004), die am Donnerstag dieser Woche erscheint.
Meist gelesen
stats