Samsung frischt weltweit sein Image auf

Donnerstag, 09. Juni 2005
Motiv der neuen Kampagne
Motiv der neuen Kampagne

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung läutet die erste Phase einer globalen Markenoffensive ein. Die von Berlin Cameron/Red Cell entwickelte Kampagne mit dem Slogan "Imagine" soll vor Augen führen, wie die Produkte des Konzerns den Alltag der Verbraucher bereichern können. Im Mittelpunkt des Auftritts stehen vor allem die Handys, die Flachbild-Fernseher und die tragbaren Multimediaplayer des Konzerns.

In der ersten Phase der Kampagne, die langfristig laufen wird, werden über einen Zeitraum von mehreren Wochen zunächst in 35 Ländern TV-Spots geschaltet. In einer zweiten Phase werden ergänzend Printanzeigen, Außenwerbemaßnahmen, Internetbanner sowie experimentelle Werbeformen eingesetzt. Für Planung und Einkauf ist die Mediaagentur Mindshare zuständig.

Ihren Höhepunkt soll die Kampagne im Sommer erreichen. Dann sollen die unter der Regie von Will Speck und Josh Gordon produzierten TV-Spots in rund 50 Ländern zum Einsatz kommen.

Mit der Kampagne läutet Samsung eigenen Angaben zufolge eine neue Ära in der Markengeschichte ein. Gregory Lee, Senior Vice President und Chief Marketing Officer bei Samsung, will nach der Globalisierung der Marke Samsung im Jahr 1999 und der im Anschluss erreichten Steigerung von Awareness und Markenwert für neue Impulse sorgen. "Bei der neuen Kampagne geht es uns darum, eine wärmere, emotionalere Beziehung mit unseren Kunden einzugehen", sagt Lee. Ziel sei es, aus Brand-Awareness Marken-Präferenz zu machen.

Die neue Kampagne ist das erste Werk der WPP-Tochter Berlin Cameron/Red Cell für Samsung. Die Agentur hatte sich im November 2004 im Pitch gegen Etathalter FCB und Initiative (beide Interpublic) sowie Publicis durchgesetzt. Während Berlin Cameron/Red Cell als kreative Leadagentur fungiert, ist für die Steuerung der Kampagne und die Koordination innerhalb der WPP-Gruppe das Netzwerk J. Walter Thompson, New York, verantwortlich. Mediaplanung und -einkauf wurden zeitgleich bei Mindshare gebündelt.

Weitere Holding-Töchter, die zum Einsatz kommen sollen, sind Wunderman, Research International und Landor. Das Etatvolumen liegt bei mehreren hundert Millionen Euro. mas
Meist gelesen
stats