Samsung-Kampagne für neu formierte IT-Sparte startet Mitte Juni / Pitch steht bevor

Freitag, 28. Mai 2004

Aus dem Umfeld von Samsung sind weitere Details zur geplanten Neuformierung von Produktsparten bekannt geworden. Wie HORIZONT.NET aus unternehmensnahen Kreisen erfuhr, wird der Elektronikriese Anfang Juli zunächst in Deutschland seine bislang getrennten Geschäftsbereiche für Drucker, Notebooks und Monitore in einer neuen IT-Sparte bündeln. Danach soll diese Struktur schrittweise auf die anderen europäischen Samsung-Organisationen übertragen werden.

Dies wird sich auch auf die Kreation auswirken: Bereits Mitte Juni wird Samsung den Startschuss für eine massive Printkampagne geben, in der erstmals sämtliche Produkte der neuen Sparte gemeinsam beworben werden. Die Anzeigen werden mit Ausnahme einer Unterbrechung im August, wenn die Olympia-Kampagne on Air geht, bis Jahresende laufen. Um die Zielgruppe der Businesskunden zu erreichen, wird Initiative Media in Hamburg die Anzeigen vor allem in Fach- und Wirtschaftstiteln schalten. Zudem werden reichweitenstarke Magazine wie "Spiegel", "Focus" und "Stern" belegt. TV-Spots sind nicht vorgesehen, um Streuverluste zu verhindern.

Für die Kreation der voraussichtlich 5 Motive wird jedoch nicht wie bislang angenommen FCB in Frankfurt, sondern Cheil in Schwalbach zuständig sein. Samsung hatte sich kürzlich in Deutschland von FCB als Stammagentur getrennt. Seither steuert Cheil die Kommunikation, zieht dabei jedoch auch externe Agenturen hinzu. Derzeit deutet alles darauf hin, dass auch die weltweite Leadagentur, FCB in New York, um ihren Kunden fürchten muss. Wie unternehmensnahe Kreise gegenüber HORIZONT.NET bestätigen, findet derzeit auf höchster Ebene ein weltweites Agenturscreening statt, an dem sich auch die Holdings WPP, Publicis und Interpublic beteiligen. Bereits in wenigen Wochen wird Samsung zum Pitch laden. mas
Meist gelesen
stats