"Salat-Porno": Carl's Jr. weckt mit Vorzeige-Veganerin fleischliche Gelüste

Dienstag, 25. Juni 2013
-
-

In den vergangenen Jahren verfolgte die amerikanische Hamburger-Kette Carl's Jr. eine einfache Werbestrategie: Fleisch verkauft Fleisch. In einer Serie lasziver Imagespots mit Darstellerinnen wie Paris Hilton, Heidi Klum und Kate Upton schürte die Kette konsequent den Appetit bei der meist männlichen Zielgruppe. Jetzt wirbt Carl's Jr. mit Ex-Playboymodel und Vorzeige-Veganerin Jenny McCarthy erstmals für einen Salat. Der von der US-Agentur 72andsunny kreierte Spot ist in seiner Botschaft wenig subtil. Unter dem Slogan "Forget you are eating salad" zeigt McCarthy, wie sinnlich der Verzehr eines Cranberry Walnutt Apple Grilled Chicken-Salats der Kette werden kann. Ein Kommentator ernannte den 30-Sekünder auf Youtube  prompt zum "Salat-Porno".

Es ist gut möglich, dass der TV-Spot zum öffentlichen Problem für die Marke werden könnte, allerdings nicht wegen seiner erotischen Inszenierung. Denn McCarthy, die in den USA zu den Lieblingsstars der Veganer zählt, ist hier zu sehen, wie sie einen Salat mit Hühnerfleisch isst. Für Veganer, die den Verzehr von tierischem Eiweiß komplett ablehnen, eigentlich völlig undenkbar. Noch dazu geht Carl's Jr. mit dem Auftritt ein kommunikatives Risiko ein: Die männliche Zielgruppe dürfte sich kaum in größeren Zahlen für das gesunde Angebot begeistern, während potenziell interessierte Kundinnen sich durch die sexuelle Inszenierung kaum angesprochen fühlen dürften. cam
Meist gelesen
stats