Saisonvorbereitung: Hoffenheim gibt bei der Vermarktung Gas

Donnerstag, 24. Juli 2008
-
-

Rund drei Wochen vor Saison-Beginn läuft beim Bundesliga-Aufsteiger 1899 Hoffenheim alles rund: Der Puma-Dress ist präsentiert, der "TV-Digital"-Schriftzug drauf und auch die Vermarktung des Stadions läuft bestens an. "Wir haben sämtliche 1364 Business-Seats und alle 40 Logen in Sinsheim verkauft - und das ein halbes Jahr bevor im Stadion das erste Mal überhaupt gespielt wird", sagt Hoffenheim-Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus im Interview mit HORIZONT: "Andere Clubs haben dafür Jahre gebraucht." Auch bei der Suche nach einem Namensgeber für die Arena, die zu Rückrundenbeginn ihre Pforten öffnen soll, scheint man fündig geworden zu sein. Künftig soll ein Verbund von Großunternehmen aus der Region der Rhein-Neckar-Arena ihren Namen geben. Rotthaus: "Wir sind mit den entsprechenden Partnern in sehr konkreten Gesprächen und zuversichtlich, dass wir den Vertrag in den kommenden Wochen fixieren." Der Deal würde dem Club offenbar mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr einbringen. Ursprünglich hatte Rotthaus mit 1,5 Millionen kalkuliert. mh

Das komplette Interview lesen Sie in HORIZONT 30/08, die am heutigen Donnerstag erscheint.

Meist gelesen
stats