Saab will weniger Agenturen

Donnerstag, 30. November 2006

Die schwedische Premiummarke Saab arbeitet an einer Straffung ihres Agenturpools in Deutschland. Das Ziel ist dabei offensichtlich die Bündelung der Marketing-Aufgaben bei einem Dienstleister, den der Rüsselsheimer Importeur derzeit sucht. "Wir haben einige Agenturen angeschrieben und zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert, in einem One-Agency-Konzept unseren Etat zu betreuen", sagte Geschäftsführer Willi Fey der "Automobilwoche". Von den bisherigen Betreuern beim Pitch mit von der Partie ist nach HORIZONT-Informationen unter anderem MC Trademarketing in Wiesbaden. "Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen", sagt Mit-Geschäftsführer Ulrich Bartling. jh



Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 48/2006, die am heutigen Donnerstag, 30. November, erscheint.





Meist gelesen
stats