SEB pusht kostenpflichtiges Girokonto

Mittwoch, 09. Januar 2008
Kampagne für Girostar
Kampagne für Girostar
Themenseiten zu diesem Artikel:

Girokonto Girostar Offensive Peter Ustinov Focus Hamburg


Die Frankfurter SEB Bank geht in die Offensive: Mit Girostar wird ein neues kostenpflichtiges Girokonto beworben, das viele Extras bietet. Unter anderem sind dabei mit der Kreditkarte beim Einkaufen 10-Prozent-Rabatte fürzahlreiche Dienstleistungen und Produkte möglich. Darüber hinaus gibt es Vergünstigungen bei Reisebuchungen sowie kostenlose Nutzung von Geldautomaten. Das Gratiskonto wird unter dem Namen Giro4Free weitergeführt. Beide Produkte werden ab der nächsten Woche mit der größten Werbekampagne gepusht, die die Bank seit ihrem Markenlaunch, als Sir Peter Ustinov Testimonial war, durchgeführt hat. Geschaltet werden Anzeigen in Publikumszeitschriften wie "Spiegel" oder "Focus" und in Tageszeitungen, darüber hinaus Outdoor-, Radio- und Onlinewerbung. Kernstück ist dabei der Slogan "Schweden können Konten", der mit Aussagen über andere Nationalitäten - etwa "Italiener können küssen" - kontrastiert wird (Agentur: Proximity, Hamburg). kj
Meist gelesen
stats