SC Freiburg lässt sich von Infront vermarkten

Dienstag, 24. November 2009
Der Bundesligist arbeitet in den kommenden 5 Jahren mit Infront zusammen
Der Bundesligist arbeitet in den kommenden 5 Jahren mit Infront zusammen

Der SC Freiburg arbeitet bei seiner Vermarktung künftig mit der Schweizer Sportrechteagentur Infront zusammen. Mit deren Tochtergesellschaft Infront Germany in Frankfurt am Main hat der Bundesligist einen Fünfjahresvertrag abgeschlossen. Infront wird sich ab der kommenden Saison 2010/11 um die "wichtigsten kommerziellen Verwertungsrechte" kümmern, so der Verein. Die Kooperation umfasst nicht den Verkauf der kompletten Rechte ("Buy-out"), sondern es handelt sich um eine exklusive Agenturpartnerschaft, im Rahmen derer Infront das dreiköpfige SC-Marketingteam um Hanno Franke verstärkt. Die Agentur wird daher in Kürze ein Büro in Freiburg eröffnen.

Infront Germany vermarktet außerdem die Erstligaclubs Werder Bremen, Schalke 04 und den VfL Bochum. jm
Meist gelesen
stats