S. Oliver-Marke Knock Out sponsert Formel-3-Fahrer

Freitag, 11. Juni 1999

Der Textilhersteller S. Oliver, Rottendorf, engagiert sich erneut im Motorsport - jetzt mit seiner Marke Knock Out: Das junge maskuline Casual-Label kooperiert vorerst für ein Jahr als Hauptsponsor des Formel-3-Piloten Timo Schneider. Für Knock-Out bedeutet der Deal den Einstieg ins Sport-Sponsoring. Die Partnerschaft sieht vor, daß Schneiders Wagen - ein Opel Dallara des schweizerischen Rennstalls Benami - ganz im Knock Out-Blau gehalten ist. Außerdem zieren die Farben und Logos der Textilmarke den Rennoverall. Die Partnerschaft sieht weiter vor, daß Timo Schneider bei allen öffentlichen Auftritten Knock-Out-Kleidung trägt, bei Shop-Eröffnungen Autogrammstunden gibt und in Anzeigenauftritten als Testimonial posiert. Außergewöhnlich: Timo Schneider ließ sich sogar seine Haare blau färben. Der Rennfahrer wird von Willi Weber gefördert, der auch Michael und Ralf Schumacher betreut. Der Bekleidungshersteller S. Oliver hat bereits Rennsport-Erfahrung: Bevor das Unternehmen als Hauptsponsor bei Borussia Dortmund für 12 Millionen Mark einstieg, war Weber-Schützling Ralf Schumacher Partner der Rottendorfer.
Meist gelesen
stats