Ryanair treibt Preiskampf voran

Donnerstag, 13. Dezember 2001

Mit weiteren Preissenkungen setzt der irische Billigflieger Ryanair seinen Kampf gegen die Lufthansa fort. Der Carrier bietet in den kommenden zwei Wochen Flüge um 49 Mark an und liegt damit deutlich unter den Tarifen der Kranich-Airline. Jedoch fliegen die Iren von kleinen Flughäfen, wie Frankfurt-Hahn, während Lufthansa von den großen Flughäfen startet.

Erst vor zwei Wochen hatte die Lufthansa Ryanairs Preisvergleiche in Anzeigen von Ryanair per einstweiliger Verfügung verbieten lassen. Grund: Der Vergleich der Preise sei nicht möglich, da beide Linien nicht dieselben Flughäfen anfliegen würden. Ryanair-Chef O'Leary gibt sich mit den aktuellen Preissenkungen kämpferisch: "Die Lufthansa will keinen Wettbewerb oder Niedrigpreise in Deutschland und versucht mit jedem schmutzigen Trick, Ryanair davon abzuhalten, unsere Niedrigpreise im deutschen Markt zu bewerben."
Meist gelesen
stats