Rotkäppchen ist bekannteste Ostmarke

Montag, 13. März 2006

Rotkäppchen ist die mit Abstand bekannteste Ostmarke. Wenn es um Produkte aus den neuen Bundesländern geht, fällt jedem fünften Deutschen der Sektanbieter aus Freyburg/Unstrut spontan ein. Das geht aus einer Studie des Instituts für Angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung in Erfurt hervor, für die im Februar 2006 mehr als 1600 Verbraucher telefonisch befragt wurden. Auf dem zweiten Platz landen die Spreewälder Gurken mit einer ungestützten Bekanntheit von 17,4 Prozent, gefolgt von der Waschmittelmarke Spee mit 6,3 Prozent, Bautz'ner Senf (3,1 Prozent), Radeberger Bier (2,5 Prozent) und der Kosmetikmarke Florena (2,1 Prozent).

Beim Einkaufen achten die Deutschen kaum darauf, ob ein Produkt in den neuen oder alten Bundesländern hergestellt wurde. Bei 91 Prozent der Befragten spielt die Herkunft keine Rolle bei der Kaufentscheidung. Lediglich 5,7 Prozent würden ein Produkt aus dem Osten vorziehen. Diese Verbraucher wollen mit ihrem Einkaufsverhalten vor allem die regionale Wirtschaft fördern. Immerhin 38,7 Prozent geben dies als Motiv an. 23 Prozent greifen nach Ostware, weil ihnen diese bekannt ist. Insgesamt werden Ost-Produkte überdurchschnittlich eingestuft, das gilt vor allem für die Kriterien Produktqualität und Preis. Allein die Werbung fällt mit einer mittelmäßigen Bewertung aus dem Rahmen. mas

Meist gelesen
stats