Rodenstock rückt Weitsichtgläser ins Blickfeld

Donnerstag, 19. Februar 2004

Der Brillenhersteller Rodenstock will mit einer Werbekampagne die Vorteile individuell optimierter Weitsichtgläser betonen. Im Fokus steht dabei das Modell Impression. Kernstück der Kampagne sind achtseitige Beileger in Publikumszeitschriften wie "Stern", "Spiegel", "Focus", "Capital" und "Geo".

Unter der Überschrift "Sind Sie ein weitsichtiger Typ?" ermöglicht ein amüsanter Guckloch-Sehtest dem Leser die spontane Überprüfung seiner Sehschärfe beim Lesen und beim Blick in die Ferne. Dadurch soll der Leser bereits erkennen, wie Gleitsichtgläser sein Sehvermögen in den unterschiedlichsten Situationen verbessern können.

Abgerundet wird die Aktion mit einem Gewinnspiel. Werbemittel, die die Loch-Idee des Beilegers fortsetzen, ermöglichen es den Augenoptikern, sich mit ihrem Werbeauftritt an die Kampagne anzuhängen (Agentur: Serviceplan, München). kj
Meist gelesen
stats