Rewe strafft Auslandsmarken

Dienstag, 07. Dezember 2010
Rewe benennt die Standa-Märkte in Italien in Billa um
Rewe benennt die Standa-Märkte in Italien in Billa um

Rewe strafft seine Auslandsmarken. Der Kölner Einzelhandelsriese hat die Umbennenung der italienischen Supermarktkette Standa abgeschlossen. Die 120 Märkte treten jetzt unter dem Namen der österreichischen Tochter Billa am Markt auf. Bislang war Billa mit rund 150 Märkten in Italien aktiv. Mit dem einheitlichen Auftreten will Rewe nicht nur seine Marktposition festigen. Vielmehr will der Konzern im kommenden Jahr weitere Märkte eröffnen, vor allem in Norditalien.

Mit einem Umsatz von über zwei Milliarden Euro ist Italien für die Rewe Group nach Österreich der wichtigste Auslandsmarkt. mir
Meist gelesen
stats