Rewe dehnt Dauerniedrigpreise auf das breite Sortiment aus

Mittwoch, 09. Februar 2000

Der Einzelhandelskonzern will mit einem neuen Preissystem auf die Vielzahl ständig wechselnder Sonderaktionen verzichten und führt unter dem Motto "Goldene Zeiten" bei Stüssgen, Otto Mess, Minimal und Kafu Dauerniedrigpreise nun auch im breiten Sortiment ein. "Durch Dauerniedrigpreise sparen die Kunden Zeit und Geld", meint Hans Reischl, Chef der Rewe-Handelsgruppe. Die Mitarbeiterinnen könnten sich jetzt wieder mehr um die Beratung, Bedienung und Betreuung der Kunden kümmern. Um die Neupräsentation vorzubereiten, werden die Märkte jeweils für einen Tag geschlossen. Ausgerechnet Reischl hatte die Branche ende vergangenen Jahres zur Besonnenheit im ruinösen Preiskrieg des deutschen Lebensmitteleinzelhandels aufgerufen. Die Welle der Wertevernichtung im deutschen LEH lässt sich trotz gegenteiliger Prognosen und Beteuerungen der Beteiligten auch in diesem Jahr nicht stoppen. Beispielsweise hat Wal-Mart in seinen Märkten bereits eine Rollback-Preiskampagne gestartet.
Meist gelesen
stats