Revlon steigt als Bad Guy bei TV-Soap ein

Dienstag, 26. März 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Guardian Media Group Handlungsgestaltung Guy


Auch Revlon entdeckt das Programming: Der Kosmetikkonzern steigt bei der TV-Soap "All My Children" des amerikanischen Senders ABC ein und will sich in den kommenden drei Monaten an der Handlungsgestaltung der Serie beteiligen. Dies berichtet der britische "Media Guardian".

Offenbar gemäß dem Motto "auch schlechte Publicity ist Publicity" tritt Revlon in der TV-Soap als - zunächst - unsympathisches Unternehmen auf.

Als Gegenleistung zu seinen Mitspracherechten an dem neuen ABC-Format schaltet der Kosmetikriese massiv Werbung im Umfeld der Serie. Hintergrund für diesen Deal ist die anhaltende Werbeflaute, die die US-Sender nach neuen Erlösimpulsen suchen lässt.
Meist gelesen
stats