Reno-Marke Young Spirit ist Trikot-Sponsor bei Werder Bremen

Freitag, 23. August 2002
-
-

Die letzte freie Brust der Bundesliga ist besetzt: Der SV Werder Bremen hat einen neuen Partner für Trikotwerbung. Die Handelskette Reno wurde mit ihrer Schuh- und Bekleidungsmarke Young Spirit am heutigen Freitag als neuer Sponsor vorgestellt. Werder-Vermarkter ISPR und das Unternehmen unterzeichneten einen Zweijahresvertrag mit Option.

Reno, Hauptsitz in Osnabrück, soll für den Schriftzug auf dem Trikot des Europacup-Teilnehmers Schätzungen zufolge rund 2,5 Millionen Euro pro Saison zahlen. Beim Vermarkter will man diese Zahlen nicht bestätigen. Ohnehin lässt sich das Honorar für Werder vorläufig nur schätzen. Es setzt sich aus einer Garantiesumme und einem so genannten "Pay-per-Point-System" zusammen, das für alle offiziellen Wettbewerbe gilt - ein laut Verein "neues Vergütungsmodell" für die Liga. Leistungsbezogene Sponsoringverträge sind freilich inzwischen fast überall üblich.

Mit dem Abkommen geht für Club und Vermarkter eine Zeit des Leidens zu Ende. ISPR, das den "Auftrag Werder" kürzlich von der ehemaligen Unternehmensschwester Eventmarketing übernommen hat, setzte zunächst die lange Erfolglosigkeit des Vorgängers fort. Bis zum Saisonbeginn fand sich kein Sponsor für die Bremer, der bereit war, mehr als die vom Vermarkter an Werder gezahlte Garantiesumme von 2 Millionen Euro zu zahlen.

Dabei gilt der Club als potent. Im eben erschienenen Bundesliga-Marketingcheck von Horizont Sport Business (siehe Heft 9/2002) landen die Norddeutschen auf Rang 11 - bei Schlüsselkriterien wie Markenstatus, Standort und Stadion liegen sie allerdings in Uefa-Cup-Nähe. Kein Wunder, dass die Szene nicht mangelnde Attraktivität, sondern Managementfehler als Ursache dafür sieht, dass die Grün-Weißen so lange mit nackter Brust auflaufen mussten.
Meist gelesen
stats