Renault will gegenüber Golf und Astra den Hintern vorn haben

Freitag, 20. Februar 2004
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Renault VW Golf Opel Astra Ford Motor Focus Kampagne Berlin


Mit einer neuen Kampagne für sein Kompaktklasse-Modell Mégane will Renault in diesem Jahr ins Rennen zwischen VW Golf, Opel Astra und Ford Focus eingreifen. Mit dem Ende kommender Woche startenden TV- und Printauftritt möchten die Franzosen die Positionierung des Mégane über die technischen Fahrzeugeigenschaften hinaus erweitern. "Wir wollen das expressive Design des Mégane betonen und ihn hierdurch als Design-Führer in der Kompaktklasse positionieren", sagt Jörg Ellhof, Leiter Marketing-Kommunikation bei Renault.

Im besonderen Fokus der Kampagne liegt die Hecklinie des Fahrzeugs. Insofern stehen Spot (Produktion: Soup Film, Berlin) und Printmotiv unter dem Motto "Süßer Hintern". Zudem arbeitet Renault in seiner Mégane-Werbung erstmals mit einem eigenen Produktclaim: "Alles andere ist gewohnt".

Zielgruppe sind vor allem Männer zwischen 30 und 40 Jahren. Die Kampagne soll das ganze Jahr laufen, das Budget liegt bei 10 Millionen Euro. Die verantwortliche Agentur ist Publicis in Frankfurt, die Mediaplanung besorgt Carat in Hamburg. rp
Meist gelesen
stats